Katrin Brand

K. Brand

CV:

Geboren 1981 in Nürnberg

2001 - 2007 Studium an der Universität Regensburg

Magistra Artium der Bildenden Kunst & Ästhetischen Erziehung

2005 - 2006 Auslandsstudium an der Faculdade de Belas Artes,

Universidade do Porto, Portugal

Seit 2007 Freiberuflich tätig im Bereich Kunst & Kunstpädagogik

 

Auszeichnungen

 
2018 Finalistin im Kunstpreis der Stadt Wertingen

2018 1. Preisträgerin des 1. GEDOK Kunstpreises (Schwabach)

2017 Nominiert für den Heise Kunstpreis (Dessau)

2016 Anerkennungspreis Bund Fränkischer Künstler (Kulmbach)

 

Auswahl an Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen


2019 „Pflanzenportraits“ Einzelausstellung in der maxgalerie Augsburg

2019 „Junge Künstler in der Region“ Kunstmuseum Hersbruck

2018 „gegenwART – neue Wege gehen“ Finalisten des Kunstpreises der Stadt Wertingen

2018 „Abstrakte Natur“ Kunst am Kamin, Kulturhof Abertzhausen

2018 „petits fours“ in der maxgalerie Augsburg

2018 „Evas Töchter“ Stadtmuseum Schwabach

2018 „Kunst in der Kantine“ Baumüller Nürnberg

2017 „30 Jahre GEDOK Franken“ im Heimatministerium Nürnberg

2017 „3 Frauen im Dschungel“ Landkreis Cultur Centrum Sulzbach

2016 Jurierte Jahresausstellung des Bundes Fränkischer Künstler, Plassenburg in Kulmbach

2016 „Sehnsucht nach Grün“ in der Kulturscheune Leutenbach/Hersbruck

2015 „Monochromosomen“ in den DomagAteliers München

2008 „Farbraum“ im Kunstraum t27, Berlin

2007 „brandig“ im ArtForum der Universität Regensburg

2007 „GARTENundGRÜN“ Kunstsymposium Skulpturenweg Hersbruck

2006 „O meu bairro - my neighbourhood“ in der Universidade do Porto, Portugal

2006 „Side by Side. Zwei Malerinnen, ein Motiv.“ im MDK Regensburg

2005 „Alles im Fluss“ zum „Fest an der Donau“ in Niederalteich