Anknüpfen

Vom 26. September bis 4. November zeigen wir in einer Gemeinschaftsausstellung Arbeiten der Künstlerinnen Katrin Lütjohann und Eva Maria Mandok.

 

 


Boot

 

Eva-Maria Mandok arbeitet bei Ihren Skulpturen oft in Papiermaché, wofür sie internationale Zeitungen verwendet. So entstehen landestypische Figuren von Menschen und Tieren, deren Ausgangsmaterial Geschichten über sie schrieb.


Boot

 

Die Arbeiten von Katrin Lütjohann sind zum großen Teil realistische Darstellungen von Personen. Einzeln oder in Gruppen haben sie aufgrund der verwendeten Technik eine hohe Anziehungskraft.

Lütjohann verwendet meist eigene Fotografien, die sie in Acryl umsetzt, mit Wachs überzieht und nochmals in Öl aufmalt. Es entsteht ein Doppeleffekt und eine malerische Abstraktion, die Interpretationen freien Lauf lassen.