The battle of colors

Vom 19. Juni bis 4. August zeigen wir Arbeiten der Münchner Malerin und Architektin Anette von Holt.

 

 


cloud

 

Ein Malprozess wie ein langes Ringen – oder wie die Künstlerin selbst es nennt:
„The battle of colors“.


Aus Überschüttungen erheben sich Landschaften, aus Übermalungen schillern Himmel, Wolken oder Meer. Aus den zahlreichen Schichten kämpft sich das Licht an die Oberfläche und erzeugt naturnahe Stimmungen. Der Blick des Betrachters verfängt sich unweigerlich in den unterschiedlichen Tiefen, reizvollen Überlagerungen und kraftvollen Farben der Gemälde – und der Betrachter spürt die Kraft und Faszination der Elemente.


In Kunstseminaren und auf Reisen nach Capri, Elba, Mallorca und in die Toskana entwickelt ANETTE von HOLT ihren persönlichen Stil. Mit einer eigenständigen Handschrift, die sich nicht an Vorgaben orientieren will.

Die Malerei und Zeichnungen der Künstlerin bewegen sich zwischen Gegenständlichem und Abstraktion. In einer spannungsreichen Symbiose verbindet sie ihre künstlerische Tätigkeit mit ihrem architektonischen Wissen um die Wirkung von Malerei im Raum.

Gerade ihre großformatigen Farblandschaften entfalten ihren vollen Effekt in besonders großzügigen Räumen. Doch auch die kleineren Formate wissen den Betrachter mit ihrer changierenden Farbigkeit und handwerklichen Raffinesse in den Bann zu ziehen.